Schloss Machern Führungen

Ein geheimnisvolles Schloss in Machern, erwartet uns bei unserer Führung. So finden wir im Schlosspark eine künstlich erschaffene Ritterburg und Pyramide mit griechischem Portikus, den Lichtgott Apollo und die ihn umgebende Rosenkreuzersymbolik; geheimnisvolle Bauwerke eines Schlossbesitzers, die drohen in Vergessenheit zu geraten, oder geraten sollen. Denn – offiziell - erfährt man dazu in Machern nicht allzu viel.

Zahlreiche Befragungen von Besuchern des Schlosses und von Einwohnern aus bestätigen diesen Sachverhalt, ja löste bei den Einwohnern und Besuchern großes Erstaunen aus, was da eigentlich für eine - kleine – oder auch größere touristische Sensation auf Sie gewartet hätte, wenn Sie es doch nur gewusst hätten. Es sind genau dieselben Aha-Effekte, wie bei unseren Führungen und Vorträgen am Völkerschlachtdenkmal Leipzig, dessen zweites Gesicht wenigen Touristen und erstaunlicher Weise auch Leipzigern bekannt ist.

Schlosspark Machern Führungen Ritterburg und Pyramide

Schloss Machern Führungen Schlosspark anmeldenDenn beide Architekten, sowohl dem des Schlossparks, als auch der Architekt dieses überragenden Kulturdenkmals haben - im übertragenen Sinne - die selbe geistige Schule besucht und ihre Hausaufgaben in symbolischer Vielfalt an und in den von ihnen geschaffenen Denkmälern umgesetzt. Es sind wahrhaftige Bildungserlebnisse, die Sie bei unseren Schlosspark Führungen erleben dürfen.
Deshalb möchten unsere Veranstaltung am Schloss, und seinem geheimnisvollen Landschaftspark, diese symbolischen Gegebenheiten wieder in das Licht der Öffentlichkeit tragen und somit Aufklärungsarbeit leisten, über die zahlreichen Symbole im Landschaftspark. Spannung, Abenteuer und Bildungserlebnisse innbegriffen.

Begeben wir uns gemeinsam, auf den freimaurerischen - rosenkreuzerischen Wanderweg, des letzten Reichsgrafen Carl Heinrich August von Lindenau, dem Erbauer des Schloss- und Landschaftsparks. Die Geheimnisse in diesem Gartenparks erwarten Sie und freuen sich auf ihre Erlösung.

Englischer Garten und Landschaftspark

Fast wie in unseren Märchenüberlieferungen, die eine so unendliche Fülle an geistiger, psychologischer und philosophischer Symbole beinhalten, ist es eben auch in diesem Landschaftsgarten. Man muss es nur zu lesen verstehen und richtig übersetzen können. Mehr dazu können Sie bei weiterführendem Interesse in unserer Märchenschule erfahren und erleben. Wenn Sie in das Märchenbild in der rechten Spalte klicken, werden Sie automatisch mit den entsprechenden Seiten verbunden.

Schulausflüge

Lebendiger Schulunterricht / Schulausflug in die Geschichte, Ethik und Philosophie eines englischen Gartenparks. Schüler erforschen Denkmäler, Symbole und Denkstrukturen des hervorragenden Architekten vom Landschaftspark. Wo all-umfassende Bildung zur Förderung von Individualität und Kreativität den Schüler bewusst anzuregen vermochte. Erlebt Bildung mit ihrem weitreichenden Tiefgang; ein Schulungsbeispiel für schulische Qualität, statt Quantität. Spannende Aufklärungsarbeit in unseren Schulprojekten. Schulausflugskonzepte zum Anfassen und Mitmachen.

Macherner Ritterburg

Eine künstlich erschaffene Ritterburg in Machern gibt ihr Geheimnis und sein Rätsel preis. Es ist fast wie im Märchen. Wir laufen auf verschlungenen Wegen durch Nebelbänke und dichtes Grün. Da taucht aus tiefstem Waldesdickicht diese künstliche rätselhaft geschaffene Burgruine dieser Ritterburg auf. So oft wir diese auch umrunden, um diese betreten zu können, kein Türchen weit und breit, lädt zum Betreten der Ritterburg ein. Fast fühlt man sich wie bei Rapunzel. Dazu muss man sich erst in eine Waldsenke begeben, wo ein ebenfalls ein künstlich angelegter Eingang zu entdecken ist. Und nur durch diesen ist das Objekt zugängig, und es hält so manche Überraschung, oder besser gesagt – ganz im Sinne des Erbauers – so manches seelisches Einweihungserlebnis bereit.

Gedankenlabyrinth einer künstlichen Burgruine

Ritterburg im Schlosspark Machern besuchenWie in verschiedenen Märchen der Born (der Brunnen – man denke beispielsweise an Frau Holle) als Einweihungs- und Versenkungssymbol dient, so ist dies auch hier gedacht. Schlangenförmig windet sich der Gang, verschiedene Kammern und Symbole begegnen dem „Eindringling“, der noch ungeläutert seine mystischen Selbstbegegnungen erfahren muss, symbolische Todeserlebnisse erfahrend und vieles mehr. Erst dann kann, im doppelten Sinne, sein Aufstieg beginnen.

Drei Ebenen (drei Etagen) durchschreitet (beziehungsweise ersteigt) der „Lehrling“ mit den dazu gehörigen Prüfungen, dann steht er im Licht (also auf der oberersten Plattform der Burg) und sein Blick kann in die Weite der Landschaft dringen. Warum dies so ist, und was dies alles bedeuten soll, dass erfahren Sie in unseren Führungen im Schlosspark Machern.