Völkerschlachtdenkmal Leipzig
Archángeloi Michael
Völkerschlachtdenkmal Leipzig – Geniestreich eines Architekten

Erzengel Michael Ar­chán­ge­loi

Erzengel Michael Völ­ker­schlacht­denk­mal Hüter

Erzengel Michael am Völkerschlachtdenkmal LeipzigDie Ma­ni­fes­ta­ti­on des Denk­mal­hü­ters Erzengel Michael an seinem Mi­cha­els­hei­lig­tum, dem Völ­ker­schlacht­denk­mal zu Leipzig. Was kann einen Ar­chi­tek­ten wie Clemens Thieme dazu bewegt haben, ein über­le­bens­gro­ßes Bildnis des Erzengel Michael, und dann noch in Symbiose mit den 12 Grals­rit­tern, an unserem Völ­ker­schlacht­denk­mal verewigen zu lassen? Wir reden hier vom Jahr 1913, indem die Weihung des Denkmals erfolgte. Das Zeitalter der Auf­klä­rung, als das des in seiner Be­wusst­seins­ent­wick­lung fort­schrei­ten­den Menschen, wird datiert (je nach De­fi­ni­ti­on und psy­cho­lo­gi­schen und / oder ge­schicht­li­chen Bezug) auf ein Zeit­fens­ter von ca. 1650 bis ca. 1800. Und wenn jemals ein Architekt als auf­ge­klärt be­zeich­net werden kann und darf, dann mit Si­cher­heit der Erbauer des Völ­ker­schlacht­denk­mal Leipzig und gleich­zei­ti­ger Eh­ren­bür­ger unserer Stadt Leipzig. (Nach­zu­le­sen auf der Grab­plat­te seiner Grab­stel­le auf dem Süd­fried­hof. Nicht Bruno Schmitz, wie immer wieder einmal auf stadt­na­hen Seiten zu lesen ist.) Denn wie wir auf unserer Start­sei­te der Führungen zum Völ­ker­schlacht­denk­mal bereits aus­führ­ten, tragen diese einen Auf­klä­rung­s­cha­rak­ter in sich. Der Tag der Fer­tig­stel­lung ist, gemäß der Dokumente, der Ge­burts­tag des Ar­chi­tek­ten, der 13.05.1912.

Völkerschlachtdenkmal Leipzig FührungenWarum aber, um noch einmal die Frage auf­zu­grei­fen, hat diesen dann bewogen, einem der mäch­tigs­ten der Erzengel diesen über­ra­gen­den Stel­len­wert an diesem Leipziger Kunstwerk ein­zu­räu­men, den es doch gemäß der auf­ge­klär­ten Mensch­heit überhaupt nicht geben kann und soll. Und nun auch noch mit um­fas­sen­der Symbolik umgeben, wie bei­spiels­wei­se seinem Flam­men­schwert in der rechten Hand sowie dem Temp­ler­kreuz auf seinem Schild. Mächtig umspannen ihn seine En­gels­flü­gel. Umkränzt wird auch er vom Symbol der Sonne, präziser dem Strah­len­kleid des Son­nen­geis­tes, der da ist Christus. Denn Erzengel Michael, er ist es, der Vorreiter der Chris­tus­we­sen­heit, wie in jedem Os­ter­mys­te­ri­um immer wieder neu zu erlebend. Und was dichtet man dem Erzengel Michael nicht alles an. Wie oft wird er von diversen Wei­ter­trä­gern be­stimm­ter Ideo­lo­gi­en miss­braucht. Kon­fu­ses­te De­fi­ni­tio­nen muss der Erzengel Michael über sich ergehen lassen. Bis hin zur Ti­tu­lie­rung, er sei ein Rache- und Wür­ge­en­gel, wie ebenfalls auf einigen Völ­ker­schlacht­denk­mal - Seiten hier kundgetan wird. Haben Sie schon einmal einen Engel mit Händen gesehen? Der auch noch würgt? Aber die Dekadenz nimmt ihren Lauf, und was man nicht kennt, da haue man drauf.

Völkerschlachtdenkmal Krypta im Zeichen des KreuzesWer sich einmal die Mühe machen, und Erzengel Michael einmal geis­tes­wis­sen­schaft­lich ana­ly­sie­ren würde, der würde sich vor der Majestät und Würde des Erzengel Michael nur un­wei­ger­lich verneigen können. Na spä­tes­tens dann, wenn von diesen Schrei­ber­lin­gen, deren Seelen dann vor ihm stehen, denn er ist es, der die Waage vor die Chris­tus­we­sen­heit hält, dann wird der Erzengel Micha-El, (ab­ge­lei­tet aus dem he­bräi­schen „Mikha-el", der die Seelen der Ver­stor­be­nen ins Him­mel­reich hinüber geleitet, mit diesen Schrei­ber­lin­gen zu reden wissen. Das wird ga­ran­tiert nicht lustig. Zugleich geben wir bei unseren Er­läu­te­run­gen die vor­han­de­ne Quer­ver­wei­se zu anderen in unserer Stadt be­find­li­chen Denk­mä­lern, die auf diesen Zeitgeist verweisen.

Erzengel Michael „Wer ist wie Gott?“

Stadtrundfahrten Leipzig Bustouren SachsenWer von Ihnen schon einmal in der Ge­mäl­de­ga­le­rie Alte Meister in Dresden gewesen ist, kennt wahr­schein­lich die über­gro­ßen Bildnisse des Erzengel Michael und dem­zu­fol­ge seine Ge­wand­far­ben, in denen er prä­sen­tiert wird. Einmal durch den Maler Dossi, Battista (1474 bis 1548) sowie dem Maler Dossi, Dosso (1490 bis 1542). Si­cher­lich auch Erzengel Michaels Völkerschlachtdenkmal Leipzig BedeutungWap­pen­tier, der Ar, der Adler. Man kann seinen Adler, be­zie­hungs­wei­se seine Adler, links- und rechts­sei­tig des Erzengel Michaels am Völ­ker­schlacht­denk­mal groß dar­ge­stellt sehen. Nun müssen Sie nur noch Farben und Adler zu­sam­men­füh­ren. Dann haben Sie eine von vielen Antworten, was Erzengel Michael mit uns Deutschen zu tun hat. Auch die Franzosen kennen den Bezug zu Erzengel Michael, denken Sie dies­be­züg­lich einfach an Jeanne d’Arc, (auch Jehanne d’Arc, im deutschen Sprach­raum auch Johanna von Orléans oder die Jungfrau von Orléans genannt, die eine fran­zö­si­sche Na­tio­nal­hel­din ist.) Nicht zu vergessen, die Abtei Mont-Saint-Michel (die Abtei des Heiligen Erzengel Michael in Frank­reich, die jährlich von tausenden und aber­tau­sen­den Besuchern in Au­gen­schein genommen wird. Übrigens gehört dieses über­ra­gen­de Erz­engel­we­sen Michael ganz bestimmt zu keiner Kirche oder einem der diese ver­tre­ten­den Glau­bens­bünd­nis­se. Kirchen ganz gleich welche es sein mögen, ver­ein­nah­men nun einmal gerne, so auch den Erzengel Mīkāl, vor­zugs­wei­se durch die Ka­tho­li­sche Kirche. Mit welchem Recht tut diese das ei­gent­lich? Was hat er mit denen zu schaffen? Nichts, absolut nichts! Seien Sie daher ver­si­chert, Ar­chán­ge­loi Mīkāl ist auch dann für Sie da, wenn Sie keinerlei Glau­bens­ge­mein­schaf­ten angehören. Sein welt-all-um­span­nen­des Wesen ist für uns alle gegeben.

365 Völkerschlachtdenkmal Stufen LeipzigDiese Vielzahl an Fragen und noch sehr viel mehr, be­ant­wor­ten wir Ihnen direkt vor Ort und in aller Aus­führ­lich­keit, in unseren Ver­an­stal­tun­gen am Völ­ker­schlacht­denk­mal, unter dem Stichwort: Symbole und Symbolik Völ­ker­schlacht­denk­mal. Und einmal im Jahr vor Ort, nämlich immer genau am 29.09. eines jeden neuen Jahres. Denn dieses Datum im September ist der "Ge­burts­tag" des Ar­chán­ge­loi Mīkāl“ „Wer ist wie Gott?" Der Tag, an dem in Deutsch­land an diesem Na­tio­nal­denk­mal und überall zu seinem Gedenken gefeiert wird. Auch dann, wenn nicht sehr viele Menschen davon Kenntnis haben. In den südlichen und süd-west­li­chen Bun­des­län­dern weiß man jetzt wovon ich hier spreche. Hier im Kon­takt­for­mu­lar können Sie Ihren Ter­min­wunsch eintragen.