Völkerschlachtdenkmal Leipzig
Fahrstuhl oder Aufzug
Völkerschlachtdenkmal Leipzig – Geniestreich eines Architekten

Aufzug Völ­ker­schlacht­denk­mal

Aufzug Völ­ker­schlacht­denk­mal Fahrstuhl

Bar­rie­re­frei­es Völ­ker­schlacht­denk­mal

Führungen Völkerschlachtdenkmal zu LeipzigGleich zu Beginn, wenn Sie vom Parkplatz kommen, haben Sie die Mög­lich­keit, sofern Bedarf besteht, mit dem Kin­der­wa­gen, Rollstuhl oder anderen tech­ni­schen Geräten, links­sei­tig oder rechts­sei­tig über ram­pe­n­ähn­li­che Auf­fahrts­mög­li­chen zum Denkmal zu gelangen. Links­sei­tig (mit Blick­rich­tung zum Denkmal hin) gelangen Sie zur Kasse und Toiletten. Rechts­sei­tig kommen Sie an einem kleinen aber sehr feinen Museum vorbei, das Sie nach Erwerb von Ein­tritts­kar­ten besuchen und be­sich­ti­gen können. Mittig des Denkmals, ebenerdig, finden Sie dann den Eingang in den Bereich Ka­ta­kom­ben.

Erster Aufzug Völ­ker­schlacht­denk­mal Fahrstuhl

Aufzug zum Völkerschlachtdenkmal LeipzigVon dort aus gelangen Sie durch eine Glastür ins Innere des Bauwerks. Wiederum linker Hand sehen Sie eine Büste auf einem Sockel an­ge­bracht, die den Ar­chi­tek­ten Clemens Thieme gewidmet ist und dahinter erneut eine Glastür die zum ersten Aufzug / Fahrstuhl, der Sie in die Krypta bringt. Rechter Hand finden Sie noch einmal eine Toi­let­ten­an­la­ge, die bar­rie­re­frei sein soll. Mittig eine Rezeption mit netten Mit­ar­bei­tern und diversem aus­lie­gen­dem An­schau­ungs­ma­te­ri­al zur Glie­de­rung und Kon­struk­ti­on des Bauwerkes. Wenn Sie vom Ein­gangs­be­reich geradeaus wei­ter­ge­hen oder fahren, treffen Sie im hinteren Gang noch einmal auf einen durch eine Glaswand ab­ge­trenn­ten Bereich. Dort sehen Sie ebenfalls die Fun­da­ment­pfei­ler aufragen. Zwei­fel­los ein im­po­san­ter Ausblick. Bei Ihrer Auffahrt mit dem Aufzug / Fahrstuhl durch fahren Sie drei Ebenen des Fun­da­ment­be­rei­ches, wo Sie vom ver­glas­ten Fahrstuhl aus, die Fun­da­ment­pfei­ler der Ein­zel­ge­schos­se und Ge­wölb­e­de­cken be­sich­ti­gen können.

Zweiter Aufzug Völ­ker­schlacht­denk­mal Fahrstuhl

Stadtrundgänge Leipzig InnenstadtNach Be­sich­ti­gung der Krypta gelangen Sie von dort aus mit einem zweiten Aufzug / Fahrstuhl auf die Ebene der Sän­ger­ga­le­rie in 57 Meter Höhe. Neben dem Rundgang im Inneren haben Sie jetzt die Mög­lich­keit auch den Au­ßen­rund­gang zu betreten / zu befahren.
Wer sich dafür gewappnet sieht, kann natürlich auch den Aufstieg der 365 Stufen des Völ­ker­schlacht­denk­mals wagen, um so zur Aus­sichts­platt­form des Völ­ker­schlacht­denk­mals zu gelangen. Es geht also der Sonne entgegen. Da der Wen­del­gang sehr steil und auch sehr eng be­schaf­fen ist, sollten Sie also über keinerlei Platz­angst verfügen. Zumal auch, wenn der Kubus mit Gästen gefüllt ist, es zu War­te­zei­ten im Wen­del­gang kommen kann. Dafür wird man dann aber in 91 Meter Höhe des Völ­ker­schlacht­denk­mals mit einer zumeist fan­tas­ti­schen Rund- und Weitsicht belohnt. Quasi ein Leipziger Stadt­rund­gang von oben.

Gralsritter des Heiligen GralIm Anschluss können Sie sich wieder an den Abstieg wagen. Noch einmal durch­que­ren Sie die Gebeine der 12 Grals­rit­ter / Frei­heits­wäch­ter und ent­spre­chend Ihrer Kondition entweder laufen oder von der Galerie aus mit dem Aufzug / Fahrstuhl wieder nach unten fahren. Viel Spaß dabei. Auf jeden Fall sollten Sie sich, bevor Sie eine Führung zum Völ­ker­schlacht­denk­mal buchen, entweder te­le­fo­nisch vor Ort er­kun­di­gen, ob der Aufzug / Fahrstuhl in Betrieb ist oder nicht. Spä­tes­tens jedoch vor Ort, bevor Sie die Ein­tritts­kar­ten lösen. Denn auch ein Aufzug kann einmal technisch bedingt versagen oder einem wie­der­keh­ren­den War­tungs­in­ter­vall un­ter­lie­gen.

Stadtrundfahrten Leipzig BustourenSollten Sie bei uns eine unserer Kom­bi­tou­ren im Zu­sam­men­hang mit einer Stadt­rund­fahrt durch Leipzig gebucht haben, kümmern wir uns selbst­ver­ständ­lich um diese Details. Eine Gewähr für die Funk­ti­ons­tüch­tig­keit der Aufzüge können und werden wir jedoch nicht über­neh­men, da dies nicht in unseren Einfluss- be­zie­hungs­wei­se Kom­pe­tenz­be­reich fällt. Bei unseren Pau­schal­an­ge­bo­ten und Hop on Hop off Leipzig Er­leb­nis­tou­ren sind wir auf keinen Aufzug an­ge­wie­sen, siehe Be­schrei­bun­gen.