Gralsritter & Gralslegende

Gralsritter des Heiligen Gral

Von der Bedeutung der 12 Tempelritter / Gralsritter des Heiligen Gral am Völkerschlachtdenkmal. Warum umgeben Gralsritter, angeordnet unter dem Kubus, der den Sitz der Geistigen Sonne darstellen soll, das Völkerschlachtdenkmal in seinem oberen Abschluss? So lautet unsere allererste Frage an die TeilnehmerInnen, wenn wir unseren Vortrag, unsere Gralssuche, am Denkmal beginnen. Und schon sind wir im neunten Jahrhundert, dem Frühmittelalter, aus dem die ersten Gralslegenden überliefert sind. Doch was suchen sie an diesem Leipziger Wahrzeichen?

Gralsritter Parzival ist ein Suchender, denn er sucht seinen geistigen Einweihungsweg, anfänglich ganz unbewusst, als tumber Tor (In der Märchensprache würden wir vom Dummling sprechen). Perzevale (aus dem altfranzösischen stammend) bedeutet übersetzt, geh durch das Tal. Er muss also erst seelische Tiefen, menschliche Tiefen und Schicksalsverstrickungen durchschreiten, um zu geistigen Höhen, zum geistigen Gipfel seines Seins zu gelangen. Dann wird er Ritter, findet Aufnahme in dieser Geistesritterschaft des Heiligen Grals. Diese 12 Gralsritter jener Artussage, sind sie an diesem Denkmal als Hüter des Grals verewigt? Wenn ja! Warum?

Der neue Gralstempel der Gralsritter?

So verhält es sich zumindest an diesem Denk-Mal (mit). Denn hier durchschreiten wir einen Einweihungsweg. Kommend aus dem Westen, mit dem Blick auf Erzengel Michael und weiterführend zu den Freiheitswächtern / Gralsrittern, thronend im Osten gerichtet. Mehr dazu erfahren Sie bei unseren Führungen an diesem "Gralstempel"

Gralsritter und Gralslegende des Heiligen GralsDie geistige Bedeutung der 12 Gralsritter am größten Nationaldenkmal in Deutschland. Sie stehen unter anderem für die 12 Tugenden des Menschseins. Sie gilt es zu erringen. Denn wir Menschenwesen haben diverse, uns schicksalsmäßig zugewiesene Aufgaben zu erfüllen. Die Zwölfzahl steht in engster Verbindung mit dem Hüter, dem Erzengel Michael. Er ist es, der uns mächtig und mahnend gegenübersteht, bevor wir dieses Denkmal überhaupt betreten können. Thronend auf einem Tierkopf, genau wie seine Gralsritterschaft über ihm.

Michael, wie auch seine Gralsritter sind Überwinder, Überwinder des Animalischen im Menschenwesen. Michael ist ihr Lehrer. Er lehrte seine Geistesritter, wie sie Triebhaftigkeit und Tierheit in sich überwinden, so dass sie sich im Geiste wiederfinden und wirken können.

Weckruf der Gralsritter

Heute könnte man auch stellvertretend sagen, es ist zugleich ein innerer Wegweiser den Materialismus zu überwinden. Denn nichts kannst du an materiellen Dingen mitnehmen, wenn du über die - Geistige Schwelle - trittst, also den physischen Tod erleidest. Im Geistesland zählen nur geistige Dinge, also der geistige Ausbildungsfundus, den ein Mesch sich im Diesseits erworben hat. Darauf weißt uns die gesamte Symbolik am Denkmal, stellvertretend auch durch die sich in Stein manisfestierten Gralsritter, hin.