Völkerschlachtdenkmal Leipzig
Schloß Machern Führung
Völkerschlachtdenkmal Leipzig – Geniestreich eines Architekten

Schloss Machern Führungen

Ein ge­heim­nis­vol­les Schloss in Machern erwartet uns bei unserer Führung. So finden wir im Schloss­park eine künstlich er­schaf­fe­ne Rit­ter­burg und Pyramide mit grie­chi­schem Portikus, den Lichtgott Apollo und die ihn umgebende Ro­sen­kreu­zer Symbolik; ge­heim­nis­vol­le Bauwerke eines Schloss­be­sit­zers, die drohen in Ver­ges­sen­heit zu geraten, oder geraten sollen. Denn – offiziell - erfährt man dazu in Machern nicht allzu viel.

Zahl­rei­che Be­fra­gun­gen von Besuchern des Schlosses und von Ein­woh­nern aus be­stä­ti­gen diesen Sach­ver­halt, ja löste bei den Ein­woh­nern und Besuchern großes Erstaunen aus, was da ei­gent­lich für eine - kleine – oder auch größere tou­ris­ti­sche Sensation auf Sie gewartet hätte, wenn Sie es doch nur gewusst hätten. Es sind genau dieselben Aha-Effekte, wie bei unseren Führungen und Vorträgen am Völ­ker­schlacht­denk­mal Leipzig, dessen zweites Gesicht wenigen Touristen und er­staun­li­cher­wei­se auch Leip­zi­gern bekannt ist.

Schloss­park Machern Führungen Rit­ter­burg und Pyramide

Schloss Machern Führungen Schlosspark anmeldenDenn beide Architekten, sowohl dem des Schlossparks, als auch der Architekt dieses überragenden Kulturdenkmals haben - im übertragenen Sinne - dieselbe geistige Schule besucht und ihre Hausaufgaben in symbolischer Vielfalt an und in den von ihnen geschaffenen Denkmälern umgesetzt. Es sind wahrhaftige Bil­dungs­er­leb­nis­se, die Sie bei unseren Schloss­park Führungen erleben dürfen.
Deshalb möchten unsere Ver­an­stal­tung am Schloss und seinem geheimnisvollen Landschaftspark, diese symbolischen Gegebenheiten wieder in das Licht der Öffentlichkeit tragen und somit Aufklärungsarbeit leisten, über die zahlreichen Symbole im Landschaftspark. Spannung, Abenteuer und Bildungserlebnisse inbegriffen.

Begeben wir uns gemeinsam, auf den frei­mau­re­ri­schen - ro­sen­kreu­ze­ri­schen Wanderweg, des letzten Reichs­gra­fen Carl Heinrich August von Lindenau, dem Erbauer des Schloss- und Land­schafts­parks. Die Ge­heim­nis­se in diesem Gar­ten­parks erwarten Sie und freuen sich auf ihre Erlösung.

Eng­li­scher Garten und Land­schafts­park

Fast wie in unseren Mär­chen­über­lie­fe­run­gen, die eine so un­end­li­che Fülle an geistiger, psy­cho­lo­gi­scher und phi­lo­so­phi­scher Symbole be­inhal­ten, ist es eben auch in diesem Land­schafts­gar­ten. Man muss es nur zu lesen verstehen und richtig über­set­zen können. Mehr dazu können Sie bei wei­ter­füh­ren­dem Interesse in unserer Mär­chen­schu­le erfahren und erleben. Wenn Sie in das Märchenbild in der rechten Spalte klicken, werden Sie au­to­ma­tisch mit den ent­spre­chen­den Seiten verbunden.

Schul­aus­flü­ge

Le­ben­di­ger Schul­un­ter­richt / Schul­aus­flug in die Ge­schich­te, Ethik und Phi­lo­so­phie eines eng­li­schen Gar­ten­parks. Schüler er­for­schen Denkmäler, Symbole und Denk­struk­tu­ren des her­vor­ra­gen­den Ar­chi­tek­ten vom Land­schafts­park. Wo all-um­fas­sen­de Bildung zur Förderung von In­di­vi­dua­li­tät und Krea­ti­vi­tät den Schüler bewusst anzuregen vermochte. Erlebt Bildung mit ihrem weit­rei­chen­den Tiefgang; ein Schu­lungs­bei­spiel für schu­li­sche Qualität, statt Quantität. Spannende Auf­klä­rungs­ar­beit in unseren Schul­pro­jek­ten. Schul­aus­flugs­kon­zep­te zum Anfassen und Mitmachen.

Macherner Rit­ter­burg

Eine künstlich er­schaf­fe­ne Rit­ter­burg in Machern gibt ihr Geheimnis und sein Rätsel preis. Es ist fast wie im Märchen. Wir laufen auf ver­schlun­ge­nen Wegen durch Ne­bel­bän­ke und dichtes Grün. Da taucht aus tiefstem Wal­des­di­ckicht diese künst­li­che rät­sel­haft ge­schaf­fe­ne Burgruine dieser Rit­ter­burg auf. So oft wir diese auch umrunden, um diese betreten zu können, kein Türchen weit und breit, lädt zum Betreten der Rit­ter­burg ein. Fast fühlt man sich wie bei Rapunzel. Dazu muss man sich erst in eine Waldsenke begeben, wo ein ebenfalls ein künstlich an­ge­leg­ter Eingang zu entdecken ist. Und nur durch diesen ist das Objekt zugängig, und es hält so manche Über­ra­schung, oder besser gesagt – ganz im Sinne des Erbauers – so manches see­li­sches Ein­wei­hungs­er­leb­nis bereit.

Ge­dan­ken­la­by­rinth einer künst­li­chen Burgruine

Ritterburg im Schlosspark Machern besuchenWie in ver­schie­de­nen Märchen der Born (der Brunnen – man denke bei­spiels­wei­se an Frau Holle) als Ein­wei­hungs- und Ver­sen­kungs­sym­bol dient, so ist dies auch hier gedacht. Schlan­gen­för­mig windet sich der Gang, ver­schie­de­ne Kammern und Symbole begegnen dem „Ein­dring­ling“, der noch un­ge­läu­tert seine mys­ti­schen Selbst­be­geg­nun­gen erfahren muss, sym­bo­li­sche To­des­er­leb­nis­se erfahrend und vieles mehr. Erst dann kann, im doppelten Sinne, sein Aufstieg beginnen.

Drei Ebenen (drei Etagen) durch­schrei­tet (be­zie­hungs­wei­se ersteigt) der „Lehrling“ mit den dazu gehörigen Prüfungen, dann steht er im Licht (also auf der obersten Plattform der Burg) und sein Blick kann in die Weite der Land­schaft dringen. Warum dies so ist und was dies alles bedeuten soll, dass erfahren Sie in unseren Führungen im Schloss­park Machern.