Völkerschlachtdenkmal Leipzig
Völkerschlachtdenkmal Höhe
Völkerschlachtdenkmal Leipzig – Geniestreich eines Architekten

Völ­ker­schlacht­denk­mal Höhe

Völ­ker­schlacht­denk­mal Höhe 91 Meter

Völkerschlachtdenkmal FührungenMit einer gran­dio­sen Aus­sichts­platt­form, aufgebaut nach den Gesetzen der py­tha­go­räi­schen Höhen- und Zah­len­leh­re, findet die Völ­ker­schlacht­denk­mal Höhe ihren Abschluss in 91 Metern, seinen denk­wür­di­gen (des Denkens würdig) Abschluss in der Voll­endung eines halben Kubus. Halb ist er materiell, halb steht er sym­bo­lisch für das Son­nen­sym­bol an diesem Bauwerk, wenn diese ihre täglichen Aufstieg über das Monument vollführt. Was in der Null (Ka­ta­kom­ben) ein Beginn ist, seinen Völkerschlachtdenkmal Höhenstetigen Anfang zu nehmen beginnt, endet in der erhabenen Zah­len­fol­ge 9 + 1 Hö­hen­me­tern Völ­ker­schlacht­denk­mal Höhe. Gemäß dieser Lehre, gelangt somit auch unsere Gedanken- und Bil­dungs­rei­se zu einem würdigen Ende, schließt ab in seiner ein­zig­ar­ti­gen, großen Ent­wick­lung. Kann es einen höheren Abschluss, als in der Zahl 9 für ein exakt mensch­lich-geistiges Spie­gel­bild geben? Denn nach der 9 ist, gemäß der Zah­len­leh­re und Zah­len­fol­ge, alles nur noch eine Wie­der­ho­lung. Und, auch volle 9 Monate beträgt ein sich er­neu­en­der Reife- und Wachs­tums­pro­zes­ses, bis wieder ein neues Leben, ein neues Men­schen­le­ben in die Welt gebracht, hin­ein­ge­bo­ren wird.

Was für ein gi­gan­ti­sches Gleichnis, was für eine über­ra­gen­de Botschaft bringt uns dieses Denkmal (denk mal) hier exakt entgegen. Was für ein tiefes Wissen, ein tie­fer­ge­hen­des Wissen um die mensch­li­che Ent­wick­lung und Psyche, hat der Frei­mau­rer und Architekt Clemens Thieme uns als Weckruf an unsere eigene Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung dort hin­ein­ge­heim­nisst? Und viele weitere zahl­rei­che Rätsel warten hier das Erkennen durch die Be­su­chen­den und damit ihrer Auf­lö­sun­gen. Und zwar durch Sie, genau Sie, sehr verehrte Gäste. Und wir helfen Ihnen mit unserem Wissen und Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen selbst­ver­ständ­lich dabei.

Völkerschlachtdenkmal LeipzigDiese Fülle der ganzen Rätsel, die vom Ori­gi­nal­ein­gang mit 365 Völ­ker­schlacht­denk­mal Stufen beginnen, diese gilt es zu entdecken und seine Den­kauf­ga­ben zu lösen. Und wir fangen bereits am Anfang der Anlage, also ganz vorne bei den Pylonen an. Denn von dort hat man bei freier Sicht das erste Mal die Mög­lich­keit, die imposante Bau­werks­hö­he so richtig wahr­zu­neh­men, in sich Gralsritter Heiliger Gralganz bewusst auf­zu­neh­men. Und diese Höhe ist wahrlich be­ein­dru­ckend, nahezu über­wäl­ti­gend. Mächtig, wie eine ger­ma­ni­sche Trutzburg, die es ja irgendwie auch ist. Während die meisten Besucher bereits daran vor­bei­ge­lau­fen sind, um ja schnell ein Selfie zu schießen und als erstes den Aufzug zu erreichen, legen wir hier die erste Denk­scha­blo­ne an und auf. Sowohl auf das ver­bor­ge­ne Zah­len­la­by­rinth, als auch auf die ägyp­ti­sche, jüdische und keltisch-ger­ma­ni­sche Symbolik. Und mit unseren Gästen bringen wir nach und nach beide Scha­blo­nen in einen Ge­samt­zu­sam­men­hang. Übrigens: nicht nur die 91 Meter Höhe schlagen sich sym­bo­lisch an und in diesem Bauwerk nieder.

Der ver­wen­de­te Beton be­inhal­tet ebenfalls die 91, nämlich in seinem Mi­schungs­ver­hält­nis von 9 zu 1, also die Anteile von Sand = 9 zu Zement = 1. Das sollte doch ebenfalls zum Nach­den­ken anregen! Oder ist dies alles wirklich nur reiner Zufall? Man kann diese bau­tech­ni­schen Details und Angaben in der Wei­he­schrift nachlesen, aber bitte das Original.

Die "geistige" Völ­ker­schlacht­denk­mal Höhe erkennen

Völkerschlachtdenkmal Leipzig KryptaDenn nur dem­je­ni­gen Besucher, der die kul­tur­über­grei­fen­den Symbole, die py­tha­go­räi­sche Zah­len­leh­re und "geistige" denk - mal Höhe in Form­voll­endung und Tiefgang erkennt, offenbart sich ein völlig neuer Ge­dan­ken­kon­strukt, offenbart sich die volle Schönheit dieses Leipziger Kunst­wer­kes. Es sucht unter sei­nes­glei­chen noch sein Pendant in der Welt. Kennen Sie eins? Wir je­den­falls nicht. Doch, eins kennen wir, aber davon erzählen wir Ihnen dann erst später bei uns vor Ort. Jedoch können Sie auf unserer Start­sei­te in­ter­es­san­te Par­al­le­len zu weiteren welt­be­deu­ten­den Bauwerken als Vergleich her­an­zie­hen. Auch die "alten" Kulturen und deren über­ra­gen­den Bau­meis­ter wussten sehr viel über die geistige Bedeutung von Zahlen. Ohne Kon­struk­ti­ons­leh­re und statische Be­rech­nungs­grund­la­gen ragen diese Bauwerke weit in die Höhe. Absolut be­mer­kens­wert! Oder?

Und all diese Symbolik hat mit den Er­eig­nis­sen der Völ­ker­schlacht um 1813 nichts zu tun. Zumindest auf den ersten Blick. Um mit Stadtrundfahrten Leipziguns nun dieses be­deu­tends­te Tou­ris­mus­ziel in Deutsch­land, wahr­schein­lich unter diesen Ge­sichts­punk­ten auch in Europa erkunden und er­for­schen zu können, haben Sie ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, gemäß der von uns extra dafür ent­wick­le­ten Ver­an­stal­tungs­rei­hen und un­ter­schied­li­chen Völ­ker­schlacht­denk­mal Führungen Konzepten. Schul­klas­sen nutzen bitte unsere aus­ge­wie­se­nen Schul­pro­jek­te unserer Zu­kunfts­aka­de­mie in ihren ver­schie­de­nen Varianten. Alle anderen Gäste können unsere Zeit­rei­sen durch sechs­ein­halb Jahr­tau­sen­de Kul­tur­ge­schich­te mit unseren Kom­bi­tou­ren vereinen.

Stadtrundgang Leipzig InnenstadtGanz gleich ob es unsere Napoleon-Tour ist, die Sie in das säch­si­sche Umland führt, Ihnen an­schlie­ßend Stadtrundgänge Leipzig vor­schwe­ben, wo Sie gemeinsam mit uns weitere in­ter­es­san­te Bauwerke entdecken können, oder Sie unsere Konzepte mit in­di­vi­du­el­len Stadt­rund­fahr­ten Leipzig vereinen möchten, wir erstellen Ihnen dazu gerne die ent­spre­chen­den Konzepte für ein bil­dungs­re­le­van­ten Wei­ter­bil­dungs­er­leb­nis in unserer Stadt. Kommen Sie, und steigen Sie mit uns zu neuen geistigen Völ­ker­schlacht­denk­mal Höhen auf. Doch beginnen tun wir unten, in der Krypta, im Reich von Tod und Auf­er­ste­hung, im Zeichen des Kreuzes und dann hinauf in die Ruh­mes­hal­le. Denn wir wollen doch einen Schritt nach dem anderen tun, bevor wir uns zu diesen bild­ne­ri­schen Höhen auf­schwin­gen. Und wem vom Denken und Laufen die Füße weh tun, der nehme den Aufzug der Er­kennt­nis zum Licht. Erklimmen Sie mit uns diese den­ke­ri­schen Höhen. Wir freuen uns darauf.